Bachelor Psychologie

 

Organisation und Ablauf

Die Regelstudienzeit beträgt 6 Semester. Diese sind in den ersten (erstes und zweites Semester) und zweiten Studienabschnitt (drittes bis sechstes Semester) unterteilt. Im ersten Studienabschnitt liegt das Hauptaugenmerk auf der Vermittlung von Grundlagenkenntnissen. Diese werden dann im zweiten Abschnitt fortgeführt und in Praxisseminaren, experimentellen Praktika und dem Berufspraktikum angewendet. Außerdem erfolgt im 6. Semester die Anfertigung der Bachelorarbeit. Zur besseren Veranschaulichung hier eine Übersicht der zu belgenden Module:

Bachelor_Psychologie

 

Was muss ich für den Bachelor-of-Science-Abschluss tun?

 

Um eine umfassende Ausbildung zu gewährleisten müssen 22 Module erfolgreich abgeschlossen werden. Dazu gehören:

  1. Einführende Veranstaltungen
  2. Statistik
  3. Einführung in empirisch-wissenschaftliches Arbeiten
  4. Empirisch-experimentelles Praktikum
  5. Grundlagen der Diagnostik
  6. Diagnostische Verfahren
  7. Allgemeine Psychologie I
  8. Allgemeine Psychologie II
  9. Biologische Psychologie
  10. Entwicklungspsychologie
  11. Differentielle und Persönlichkeitspsychologie
  12. Sozialpsychologie
  13. Klinische Psychologie und Neuropsychologie I
  14. Pädagogische Psychologie I
  15. Arbeits- und Organisationspsychologie I
  16. Klinische Psychologie und Neuropsychologie II
  17. Pädagogische Psychologie II
  18. Arbeits- und Organisationspsychologie II
  19. Nicht-psychologisches Wahlpflichtmodul
  20. Pflichtmodul Versuchspersonenstunden
  21. Pflichtmodul Berufsbezogenes Praktikum
  22. Pflichtmodul Bachelor-Arbeit

Nähere Informationen findet man im Modulhandbuch bzw. den Ordnungen.

Ziel des Studiums sollte die Erreichung von nicht mehr und nicht weniger als 180 Credit Points (CP) sein. Für 30 zu absolvierende Versuchspersonenstunden erhält man 1CP und für die Bachelor-Arbeit am Ende des Studiums 12CP. Bei den jeweiligen Modulen variiert die Anzahl der zu erreichenden CP je nach Arbeitsaufwand und zu investierenden Zeitstunden von 2 bis 6 CP pro Teilmodul. Dabei wird 1CP ungefähr mit 30 Stunden Aufwand berechnet.
Außerdem darf und muss jede/jeder ein 12wöchiges Praktikum unter Anleitung eines Psychologen machen. Auch ein nichtpsychologisches Wahlpflichtfach wie zum Beispiel Psychiatrie, Psychosomatik, BWL oder Rehabilitationspädagogik ist einzubringen.

 

Unterlagen

 

Alle zu erbringenden Leistungen sind in der Prüfungsordnung, der Studienordnung, der Praktikumsordnung und dem Modulhandbuch festgehalten. Deshalb ist es äußerst ratsam diese Unterlagen vor Studienbeginn zu lesen!

Die aktuellen Ordnungen findet ihr, genau wie aktuelle Informationen (z.B. Prüfungstermine), auf der Seite des Prüfungsamts:

Informationen des Prüfungsamts

Ordnungen

 

Letzte Änderung: 03.05.2019 - Ansprechpartner:

Sie können eine Nachricht versenden an: Webmaster
Sicherheitsabfrage:
Captcha
 
Lösung: